mein

computer

shop

 

MMORPGs finden immer mehr Anhänger

home impressum

 

Rollenspiele am Rechner zu zocken, ist schon seit langen ein großes Thema bei den Gamern. Schließlich kann man hierbei einfach mal dem Alltag entfliehen und in eine völlig fremde Rolle schlüpfen. In dieser erlebt man große Abenteuer und erkundet vielfältige virtuelle Welten. Doch in den letzten Jahren hat sich in Sachen PC- und Konsolen-Rollenspieles so einiges getan.

Eine wichtige Veränderung die derartige Games durchgemacht haben, besteht sicherlich in der grafischen Komponente: Die ersten am Computers spielbaren Rollenspiele waren noch Text-Adventures, wo man per Eintippen entscheiden konnte, was man für Handlungen in der Spielwelt vornimmt. Erst später wurde eine richtige Spielgrafik eingeführt. Heutzutage glänzen Rollenspiele hingegen in prachtvoller 3D-Grafik, die in vielen Fällen sogar Full-HD-fähig ist.

Mehrspielerwelten sind wichtig geworden

Die jüngste Entwicklung bei den Rollenspielen zielt jedoch nicht mehr, bzw. zumindest nicht mehr vorrangig, auf eine weitere Verbesserung der Spielgrafik ab, sondern verstärkt auf die Weiterentwicklung von Mehrspielermodi. Früher war es vielleicht möglich, an Rollenspiel gemeinsam an einem PC oder via Netzwerk zu zocken. Heutzutage bieten sich (dank der massiven Verbreitung des Internets) ganz andere Möglichkeiten: Die neue Kategorie von Rollenspielen heißt MMORPG (Massive Multiplayer Role Play Game). Dieser Begriff umschreibt, dass sich in einer Spielwelt tausende von Gamern befinden können, die alle parallel am Geschehen teilnehmen. Sie können gegeneinander kämpfen oder gemeinschaftlich Abenteuer erleben und auf diese Art und Weise von einem völlig neuen Spielerlebnis profitieren.

Beispiel: Everquest 2

Ein gutes Beispiel für ein solches MMORPG ist Everquest 2. Hier taucht der Spieler in eine mittelalterliche Welt ein. Unter anderem berichtet die Quelle, dass Everquest 2 inzwischen kostenlos auf Free2Play-Basis verfügbar ist. Somit lohnt es sich für Rollenspiel-Fans, einfach mal hinein zu schnuppern.