mein

computer

shop

 

Thin Client-Lösungen

ehome impressum

 

Es wird gerne behauptet, dass Computer eine absolute Notwendigkeit seien, auf die kein Unternehmen verzichten könne. Das stimmt aber nur bedingt, da heutige Thin-Client-Lösungen Ihnen nicht nur alle Möglichkeiten, die herkömmliche IT-Infrastrukturen aufweisen, bieten, sondern sich zudem noch durch besondere Eigenschaften auszeichnen und daher klar zu bevorzugen sind.

Was ist mit Thin-Client-Lösungen gemeint?

Thin Clients kommen zumeist bei sogenannten Desktop-Virtualisierungen zum Einsatz. Damit ist ein relativ neuartiges Konzept gemeint, bei dem Desktop-PCs gewissermaßen in einem firmeninternen Rechenzentrum oder mittlerweile auch verstärkt in einer externen Cloud simuliert werden. Daraus resultieren gleich mehrere Vorteile. Einer dieser Vorzüge ist der, dass nunmehr nicht jeder Mitarbeiter mit einem hochperformanten und dementsprechend teuren Desktop-PC, sondern nur noch mit einem Thin Client ausgestattet werden muss. Da bei Desktop-Virtualisierungen neben allen benötigten Programmen und wichtigen Firmendaten auch die Rechenleistung über das Netzwerk oder über das Internet zur Verfügung gestellt werden muss, müssen besagte Thin Clients nicht mit leistungsfähiger Hardware ausgestattet werden, was auch der Grund ist, warum Thin Clients deutlich günstiger in der Anschaffung sind. Darüber hinaus erlaubt die spartanische Hardwareausstattung ein besonders schlankes Design, sodass mit Thin Clients kein wertvoller Platz verloren geht. Darüber hinaus weisen Thin Clients aufgrund ihrer "Hardwarearmut" einen sehr geringen Stromverbrauch auf. Ein netter Nebeneffekt, der daraus resultiert, ist, dass durch geringen Stromverbrauch ein geräuschloses Arbeiten möglich wird, da kaum Abwärme entsteht und daher auf eine Kühlung mittels lauten Lüftern verzichtet werden kann. Eines der Hauptargumente, das für Thin-Client-Lösungen spricht, ist aber die Sicherheit, die sie bieten.

Wie tragen Thin Clients zu mehr Sicherheit bei?

Ein Sicherheitsaspekt ist, dass bei Desktop-Virtualisierungen auf klassische Computer, die auf gleich mehreren Ebenen ein enormes Sicherheitsrisiko darstellen, verzichtet wird. Hinzu kommt, dass nicht mehr jedes Endgerät, das ins Netzwerk eingebunden ist, sondern bloß noch das Rechenzentrum oder die Cloud gegen Datendiebstahl geschützt werden muss. Außerdem verfügt das auf Linux basierende Thin-Client-Betriebssystem eLux über spezielle Schreibfilter, die den Thin Client resistent gegen Schadprogramme respektive Computerviren und manuelle Sabotageversuche machen.

Die Vorteile der Thin Clients

Geräuschloses Arbeiten, niedriger Stromverbrauch und ein Höchstmaß an Sicherheit sind lediglich einige wenige Beispiele für die vielen Vorteile, die Ihnen Thin-Client-Lösungen in Verbindung mit eLux im Vergleich zu computerbasierten IT-Infrastrukturen bieten können. Wenn Sie die Effizienz ihrer Unternehmens-IT steigern und zugleich die Kosten senken wollen, finden Sie z.B. auch hier weitere Informationen zum Thema.